Spiel Spass Freizeit 06.09.2017 23:07

Der Ratgeber für Sportwetten

Die Zahl der Buchmacher ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Umso mehr kommt es bei Neukunden zu Verwirrung, wenn es darum geht, sich für einen der vielen Anbieter zu entscheiden. Dabei ist gerade diese Entscheidung von großer Bedeutung, denn sie schafft die Grundlage für eine fruchtbare Zusammenarbeit. Erst die Voraussetzungen des Buchmachers ermöglichen die Gewinne.

Die Anzahl der Wetten

Es beginnt mit der Anzahl der Wetten, die man beim Buchmacher bekommt. Zwar mag sich das nach einem banalen Punkt anhören, tatsächlich handelt es sich um einen essenziellen Faktor. Denn im Sportwettenbereich möchte man nicht bloß auf den Ausgang einer Partie wetten. Tatsächlich gibt es mehr als 100 Arten, seine Wette zu platzieren. Wie die Seite sportwette-ratgeber.de beschreibt, hängt es davon ab, in welcher Liga man sich gerade befindet und wie die Voraussetzungen gestaltet sind. Außerdem sind Sportwetten nicht nur im Fußball beliebt. Darüber hinaus existieren noch weitere Möglichkeiten:

• Tennis
• Basketball
• Handball
• Eishockey

Grundsätzlich kann man sagen, je größer das Portfolio des Wettbüros, desto mehr Chancen stehen einem zu Beginn offen. Darauf sollte man bei der Auswahl unbedingt achten.

Vergleich der Wettquoten

Ebenso wichtig wie das Wettangebot sind die Quoten. Denn nur, wenn es eine Wette schafft, einen guten Gewinn abzuwerfen, lohnt sie sich auch. Hierbei sollte man den Quotenschlüssel unbedingt beachten. Er ist der beste Indikator, mit dem man einen Eindruck vom Verhältnis der Quoten erhält. Man erfährt durch ihn einen Teil der Einsätze, die Spieler am Ende ihrer Wetten wieder auf dem Konto empfangen.