Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite / News lesen  
Immobilien und Wohnen 03.05.2008 10:49

Bekannte und Verwandte Helfer am Bau sollten versichert sein!


Jeder Privatmann der eine Baustelle hat oder sein Eigenheim Renoviert nutzt gerne die Hilfe von Freunden und Verwandten. Nur die wenigsten sind sich darüber im klaren, dass auch diese privaten Helfer mitversichert sein müssen. Selbst wenn die freiwilligen Helfer auch unentgeltlich arbeiten müssen diese Personen bei der Bau-Berufsgenossenschaft versichert werden. Wer dieser Pflicht nicht erfüllt oder versäumt, dem drohen ausnahmslos hohe Strafen und Busgelder.
Die Gebühren für den Unfallschutz fallen je nach Region unterschiedlich aus. So können zwischen 1 bis 2 Euro pro Arbeitsstunde für den Versicherungsschutz fällig werden. Praktisch ist, dass die Helfer in diesem Unfallschutz auch automatisch für Arbeitsunfälle und Wegunfälle versichert sind. Sollte der Ernstfall eintreten sind die Berufsgenossenschaften recht großzügig und die Berufsgenossenschaften übernehmen die Kosten für eine Reha-Klinik oder behinderten gerechten Umbau einer Wohnung oder sogar eine Verletztenrente falls der verletzte eine dauerhafte Schädigung bekommen sollte.
Selbst der Bauherr muss sich mit seinem Lebenspartner zusammen versichern und einen freiwillige private Police abschließen.
Sollte man dennoch Schwarzarbeiter auf seiner Baustelle haben, ist das mit eine recht hohen Risiko verbunden. Denn die Kontrollen haben in den letzten Jahren rapide zugenommen und wer dann mit Schwarzarbeiter erwischt wird, der muss auch mit empfindlich hohen Strafen rechnen. Zum einen müssen natürlich die Steuerbeiträge und Sozialversicherungsbeiträge nachgezahlt werden. Schlimmer ist es allerdings, wenn es zu einem Unfall einer unversicherten Person auf dem Bau kommt. Denn in diesem Falle muss der Bauherr die vollen Kosten für die Behandlung tragen und bekommt womöglich noch eine Strafe von bis zu 100.000 Euro


Kommentieren (0) | Drucken | News wurde 3819 mal aufgerufen
News als Bookmark speichern bei ...
 
» Artikelportal
Erstellen Sie Ihren Werbetext oder einen Artikel für Ihren Internetauftritt
Damit Sie auf www.artikeltext.de einen Artikel veröffentlichen können, wählen Sie zunächst die Kategorie und los gehts.

» Tipps für Artikel
Schreiben Sie Ihren Artikel mit Informationsgehalt. Die veröffentlichten Artikel sollten hierbei nicht nur schlichte Werbetexte sein, die nur kostenlose Werbung im Web darstellen. Viel wichtiger hierbei ist, dass der Artikel aus einem interessanten und aussagekräftigen Text besteht. Denn schliesslich will der Leser etwas erfahren oder sucht eine bestimmte Information. Und genau das solle er auch finden. Anderseits können Sie den Artikel so aufbauen, das dort geschickt Ihre Link untergebracht sind und den Besucher zu Ihrer Webseite führen. Verwenden Sie hierbei ruhig Ihre Schlagwörter oder Keywords um dem Text eine Content zu geben.
» Weiteres im Web
Eine Übersicht der Artikelverzeichnisse im Internet.
FM Transmitter
Simsalaring Free SMS
Unsere Online-PR & Fachpublikationen können Sie auf OA News lesen.

Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB