Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite / News lesen  
Internet 00.00.0000 00:00

Wie die Deutsche Telekom AG Ihre Kunden verarscht! Kein Kundenservice bei der Telekom


Das bei der Telekom, T-Home, T-Online, TCom
(oder wie der ganze unorganisierte Haufen nun auch heißen mag)
der Kundenservice der Deutsche Telekom AG ist das schlimmste was ich jemals im Leben erlebt habe
und Toppt alles was man sich nur vorstellen kann.

So dreist seine Kunden zu verarschen
und sie ständig an der Nase herum zu führen,
das gibt es noch nicht mal vergleichsweise mal auf einem Basar in der Türkei!
(und das soll schon etwas heißen!)

Und wenn sich dann auch noch die Problemfälle wiederholen
und der Ruf des Telekom Kundenservice immer weiter nach unten rutscht
ist schon unverständlich und man kann nur sagen, da ist die TELEKOM selber schuld!!!
(...aber leider sind die zu großen, als dasss die Probleme einiger Kleinkunde eine Rolle spielen)

Ich rate dringlichst ab, vom Wechsel zur Deutschen Telekom !
Und ich Rate erst Recht davon ab, irgendwie eine Tarifveränderung bei der Deutschen Telekom zu machen !
Wenn Sie noch kein Kunde bei der Deutschen Telekom sind, würde ich mir den Wechsel zu dem Telefonanbieter gut überlegen!
Denn ein Firma, die Ihre "kleine Kunden" mit den Füßen tritt, sie verarscht wo es nur geht, auf die Kundentelefonate NICHT eingeht,
keine Kundenfreundlichen Lösungen finden kann, nicht kompetent auf Briefe oder Faxe der Kunden antwortet,
die den Kunden Gelder von den Konten abbuchen - obwohl die schon seit Monaten gekündigt haben und so weiter.

Meine persönlichen Erlebnisse mit dem Kundenservice der Deutsche Telekom AG
sind so was von schlecht und es gibt für mich nichts vergleichbar schlechtes in Bezug auf Kundenfreundlichkeit.

Ich hatte bereits einen unglaublichen Fall bezüglich der Telekom,
der sich unglaublicherweise über 1 Jahr lang hinausgezogen hat
und am Ende nur zu einer Lösung gekommen ist, weil ich zum Fernsehen gegangen bin
und meinen Fall öffentlich gemacht habe:

> Die Deutsche Telekom und ihr unglaublich schlechter Kundenservice <


Nun erlebe ich einen vergleichbaren Fall bei meinem Arbeitskollegen
und wir versuchen schon seit 4 Monaten die Doppelabbuchungen gut schreiben zu lassen.
Kurz erklärt, die Telekom wollte das der Kunde in einen "Billigeren Call & Surf" Tarif wechselt.
Der Tarif wäre billiger, wenn die nicht noch den alten Tarif weiter abbuchen würde.

Es ist schon allein eine Frechheit von der Telekom,
erst ein neuen Tarif zu machen und dann noch den alten weiter ab zu buchen.
Anstelle der versprochen 30 Euro im Monat,
bucht die Telekom nun 90,- Euro jeden Monat bei Ihrem Kunden ab!

Seit der Fehlerfeststellung sind nun 4 Monate vergangen
es wurden zahlreiche Gespräche mit den wildesten Lösungsvorschlägen geführt.
Das Ergebnis, am nächsten Monat war "gleich Null" und es wurden wieder 90 Euro abgebucht


Genau das ist der Punkt,
wenn man seine Kunden so verarscht, dass die Kunden die Telekom Servicehotline anrufen
denken es wird geholfen, aber es passiert am Ende nichts!!!
und das dann seit Monaten!


Wenn man dann als Kunde noch versucht zu Faxen oder Briefe zu senden oder gar einen Email an der Kundenservice der Deutsche Telekom AG zu schicken,
wird feststellen, dass es nur Papier und Zeitverschwendung ist
weil man keine vernünftige Antwort bekommt und schon garnicht an eine Lösung des Problems zu denken ist.


Wer seine Rechnung bei der Deutsche Telekom nicht pünktlich bezahlt
bekommt ganz schnell eine Abmahnung, bekommt einen negativen Schufaeintrag und ist ganz schnell im Inkasso drinnen!
Aber wer ein Problem mit seiner Abrechnung hat, bekommt KEINE Hilfe sondern wird Monatelang nur verarscht
und am Telefon erzählen die immer schön, das Problem gelöst zu haben.
Ruft man die Service Hotline der Telekom 3 mal am Tag an, bekommt man 3 verschiedene Versionen zu hören,
warum das Geld schon wieder abgebucht wurde - die wissen das sie den Kunden nicht helfen können
erzählen Ihren Kunden aber schön brav immer den selben Mist am Telefon.


Also Fazit,
die einzige Lösung ist, den Anbieter zu wechseln und bei der Telekom zu kündigen

Wer so mit seinen Kunden umgeht, muss sich nicht wundern wenn irgendwann alle davon laufen!



So geht es weiter:

06.06.2011 ein Schreiben bekommen, das sich die Rechnungsanschrift geändert hat
Nun wollte ich beider Service Hotline nachfragen,
warum wir dieses Schreiben erhalten haben.
Und dann schmeißt mich die Frau an der Hotline einfach aus der Leitung raus.
(Ironie an) SUPER - das ist die Lösung die ich brauche (Ironie aus)


Nun versuche ich seit über eine Stunde schon dort 0800331000 jemand zu erreichen um die die Frage zum erhaltenen Schreiben bezüglich der "Änderung der Rechnungsanschrift/Bankverbindung" beantwortet zu bekommen.
Nach ewiger Wartezeit in der Warteschleife, endlich jemanden ans Telefon bekommen.
Der hat wenigstens einigermaßen kompetent meine Fragen beantwortet und mir erklärt das dieses Schreiben deshalb von der Telekom gekommen war,
da die Bankverbindung des Kunden Rausgenommen wurde (nun ist er Barzahler) - dies hat auch damit zu tun, weil vor 2 Tagen ein STOP gesetzt wurde, damit in Zukunft keine weiteren Abbuchungen mehr erfolgen, bis der Vorfall geklärt und der zu viel bezahlte Betrag gutgeschrieben wurde. Zumindest schaut es bis jetzt so aus, als würde erst mal etwas weiter gehen. ABER es sind nicht alle Tage Abend und mal abwarten wie es am Ende ausgeht.

25.07.2011
anruf bei der Telekom Hotline (nach 11 Minuten inder Warteschleife von 08003301000)
Wie zu erwarten, kam nun eine Mahnung und (wie die letzten 6 Monate) eine überhöhte Rechnung. Naja, war ja nicht anders zu erwarten. Es wäre ein WUNDER, wenn die Deutsche Telekom mal ein Problem zur Kundenzufriedenheit gelöst hätte....

Also wieder alles mögliche jemanden erklären und hören, welche Geschichte mir heute erzählt wird....
Die Geschichte wird immer skurieler, keine Lösung Sicht und nun soll ich wieder auf die nächste Rechnung am 06.08.2011 warten???..

Nach 25 Minuten am Telefon hat mir der Service-Mann gesagt „Die Gesprächszeit ist nun vorrüber und er müsse nun etwas anderes machen...“ aha, wenn es unangenehm wird und man dem Kunden nicht weiter helfen kann , ist auf einmal die Zeit vorbei.

Auf meine Bitte hin, dass was er mir nun erzählt hat, doch in einer Email zusammenfassend zu schicken, bekam ich zur Antwort „ich kann Ihnen keine Email schicken....“ ok, keine Email.... hmm...

Also werde ich nun Email schicken, mal schauen was so geantwortet wird.


25.07.2011
Email an: info@telekom.de

Betreff: doppelte Tarifberechnung, warte auf Richtigstellung und Gutschrift

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Kundennummer bei der Telekom ist: XXXXXXXX
Anfang des Jahres 2011 wurde der Tarif umgestellt, auf einen „angeblich“ günstigeren Flat-Tarif „Call & Surf Comfort“ . Seit dieser Tarifumstellung werden Tarife doppelt abgerechnet und dadurch jeden Monat ~ 90,- Euro abgebucht. (Also hat die Telekom bei dem Kunden seit dem einige Hundert Euro zu viel abgebucht)

Seit Anfang des Jahres telefoniere ich jeden Monat mit der Service Hotline und das Problem wird auch erkannt.
Aber ein Lösung oder Gutschrift ist bis heute nicht erfolgt.

Prüfen Sie die Rechnungen seit März 2011 für die Kundennummer XXXXXXX
Und schreiben Sie die zu viel berechneten Beträge dem Kunden gut!

Solange keine Gutschrift erfolgt und die Rechnungen richtig erstellt,
wird der Kunde keine weitere Rechnung mehr bezahlen.

Ich möchte NICHT bis zur nächsten Rechnung warten, sondern umgehend (sofort) einen Lösung.

Bitte geben Sie mir schnellstmöglich Bescheid, wie wir nun in diesem Fall weiter machen sollen.


Mit freundlichen Grüßen
Ex Telekom Kunde

......................................................................................................................

Aha, und dann findet man zufällig am gleichen Tag folgenden Schlagzeile:
Telekom soll bei Abrechnungen betrogen haben

Die Deutsche Telekom soll laut dem Magazin Der Spiegel Verbraucher und Kunden mit doppelten Abrechnungen betrogen haben. Eine entsprechende Strafanzeige liege vor, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Bonn am Sonntag der dpa. Insgesamt gehe es um Beträge in dreistelliger Millionenhöhe, berichtete das Nachrichtenmagazin. Ein Sprecher der Telekom wies die Vorwürfe zurück.

Dem Spiegel-Bericht zufolge soll die Telekom Beiträge für Aufbau und Pflege der Kundendatenbanken doppelt abgerechnet haben: Einerseits habe sie die Kosten über die Anschlussgebühren auf die Kunden abgewälzt, gleichzeitig die Beiträge Konkurrenten berechnet, die für ihr Geschäft auf die Daten der Telekom angewiesen seien.

Erstatter der Anzeige sind dem Bericht zufolge die beiden Gründer diverser Auskunftsdienste, die bereits mehrere Zivilverfahren gegen die Telekom bestritten hätten. Dabei sei die Telekom zu mehr als 80 Millionen Euro an Rückzahlungen verurteilt worden.

In dem aktuellen Fall berufen sich die Unternehmer laut Spiegel auf interne Telekom-Zahlen, die der Konzern zur Überprüfung seiner Gebühren bei der Bundesnetzagentur eingereicht habe. Sie seien nachweisbar fingiert, zitiert das Magazin die Anzeigeerstatter. (anw)

.....................................
Die Problematik (Kundenverarschung) scheint aber nicht neu zu sein:

Telekom hat angeblich falsch abgerechnet

Streit um Telekom-Rechnungen

Angeblich wieder Pannen mit Telekom-Rechnungen

Verbraucherzentrale: Zahlreiche Beschwerden über Telekom-Rechnungen

Staatsanwaltschaft ermittelt erneut gegen Telekom

und diese Schlagzeilen Liste könnte man nun unendlich weiter führen...
ganz zu schweigen, von den Kundenkommentaren die ich im Telekom-SUpport Forum lese.

da ich sehr viele verärgerte Kommentare/Beiträge finden kann,
wo telekom Kunden sich betrogen vorkommen, weil sie nach der Tarifumstellung doppelte/falsche Tarife berechnet wurden.
da tut sich der Verdacht auf, dass die Telekom das extra macht!


Daher in Zukunft immer gleich in die vollen gehen!
(sonst bekommt man eh nicht geholfen...)

...... Auszug Email an die Telekom .............
Sehr geehrte Damen und Herren,

in dem unten genannten Fall, bitte ich schnellstmögliche Bearbeitung.

Ich setze Ihnen nun eine Frist von 14 Tagen


Sollte diese Angelegenheit nicht vollständig bis zum 08.08.2011 geklärt sein
und der Kunde seine zu viel bezahlten Rechnungsbeträge erstattet bekommen,

werde ich diese Sache einem Rechtsanwalt übergeben
und ich werde diesen Fall über das öffentliche Fernsehen präsentieren
Es gibt genug Fernsehsender, die solche Geschichten gerne in Ihrer Sendung aufnehmen werden.
..............................................................................

So blöde wie die Telekom sich bei Tarifänderungen anstellt kann man doch nicht sein,
daher tut sich der Verdacht des Betrugs auf

Zahlt ein Kunde nicht hat er automatisch eine Mahnung im Haus,
aber prüfen, warum die Zahlung im letzten Monat ausgesetzt wurde, DAS scheint nicht im Interesse der telekom zu sein!


Sollten meine Worte zu hart sein, dann sollte sich mal der Kundenservice der telekom Gedanken machen,
" WAS machen wir bei unseren Kunden falsch, dass sie SO schlecht über uns denken? "




27.07.2011
nach meiner "heftigen" Email an info@telekom.de
kam unglaublicherweise am nächsten Tag eine Antwort:

...........
Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Für den zu hohen Betrag haben wir eine Zahl- und Mahnsperre
eingerichtet. Unglücklicherweise dauert es noch etwas, den
bei der Tarifumstellung nicht gelöschten alten Surftarif aus
dem System und damit aus der Berechnung zu entfernen und
diese Rechnungspositionen zu korrigieren. Sie erhalten so
schnell wie möglich eine Antwort von uns.

Wir bitten um Ihr Verständnis und noch etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Kundenservice
...........

ok, wo wir wieder genau da sind wie am Anfang (vor ein paar Monaten)
Problem erkannt, und es wird sich "bemüht" eine Lösung zu finden
und die "verunglückte" Tarifumstellung zu bereinigen...

Positiv: es kam eine Antwort und man fühlt sich verstanden
Negativ: Geduld...



12.08.2011
Da immer noch keine Reaktion von der Telekom Tcom gekommen ist, nochmal alles per Email an info@telekom.de geschickt und wieder an der Service Hotline angerufen, die Problematik erklärt
und am Ende wieder den lächerlichen Satz von der Telekom-Service Mitarbeiter zu bekommen
(... wir werden uns um die Sache kümmern...)


22.08.2011
Es war ja zu erwarten, dass die Telekom einen scheiß Kundenservice hat und meine Emails und Anrufe im Nirwana verschwinden. Bisher keine Antwort, keine Lösung nur immer mehr Ärger und mehr falsch berechnete Tarife auf der Rechnung - also nochmal alles per Email raus
...aber das beste ist nun, alles bei der Telekom zu kündigen!

> Also hier ist die einfachste (und schnellste) Lösung für ALLE Telekom oder TCom Probleme ! <


23.08.2011
Eine große Ehre wurde mir zugeteilt, denn ich bekam eine Antwort von der Telekom! (die mir aber leider nicht weiter hilft... da ich ja schon ein halbes Jahr warte....)

...............................................
Sehr geehrter Herr XY,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir bedauern, dass wir Ihnen nicht so schnell wie erwartet
antworten können. Ihr Anliegen ist bereits in Arbeit und wir
melden uns bei Ihnen, sobald wir Ihnen eine abschließende
Antwort geben können. Bis dahin bitten wir Sie noch um ein
wenig Geduld.

Bei Rückfragen per E-Mail geben Sie bitte unser Zeichen
XXXXXX an.

Mit freundlichen Grüßen
Kundenservice
...............................................

"Ironie ein" ...Na wenn das mal nicht eine Kundenfreundliche Lösung ist! "Ironie aus"
Gedulden tut man sich schon seit Monaten....


Kommentieren (0) | Drucken | News wurde 8584 mal aufgerufen


News als Bookmark speichern bei ...
 
» Artikelportal
Erstellen Sie Ihren Werbetext oder einen Artikel für Ihren Internetauftritt
Damit Sie auf www.artikeltext.de einen Artikel veröffentlichen können, wählen Sie zunächst die Kategorie und los gehts.

» Tipps für Artikel
Schreiben Sie Ihren Artikel mit Informationsgehalt. Die veröffentlichten Artikel sollten hierbei nicht nur schlichte Werbetexte sein, die nur kostenlose Werbung im Web darstellen. Viel wichtiger hierbei ist, dass der Artikel aus einem interessanten und aussagekräftigen Text besteht. Denn schliesslich will der Leser etwas erfahren oder sucht eine bestimmte Information. Und genau das solle er auch finden. Anderseits können Sie den Artikel so aufbauen, das dort geschickt Ihre Link untergebracht sind und den Besucher zu Ihrer Webseite führen. Verwenden Sie hierbei ruhig Ihre Schlagwörter oder Keywords um dem Text eine Content zu geben.
» Weiteres im Web
Eine Übersicht der Artikelverzeichnisse im Internet.
FM Transmitter
Simsalaring Free SMS
Unsere Online-PR & Fachpublikationen können Sie auf OA News lesen.

Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB