Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite / News lesen  
Lifestyle und Gesellschaft 19.09.2009 10:51

Die hohe und steigende Gewaltbereitschaft in unserer Gesellschaft sollte uns zu nachdenklich machen!


Sind strengere Gesetze wirklich die Lösung?
Vor 20 Jahren hörte oft dann eine Schlägerei auf, wenn jemand blutüberströmt am Boden liegt. Und nur selten wurden Waffen wie Messer, Stock oder gar Pistole genutzt. Es war ein Frage der Ehre jemanden mit den Fäusten zu bezwingen, wenn er eine große Klappe hatte.
Heute sehen die Gesetze der Gesellschaft und die der Straße aber ganz anderes aus.
Es kommt zu gewalttätigen Übergriffen, die nichts mehr mit Ehre und Stolz zu tun haben und die in Sache Brutalität enorm angestiegen sind.
Auch wenn ein Opfer schon blutend und jammernd am Boden liegt, wird dennoch weiter auf den wehrlosen Körper eingedroschen und getreten.
Am besten immer noch ein paar Tritte an den Schädel bis sich irgendwann gar nichts mehr bewegt.

Immer dann, wenn etwas schlimmes passiert und die Medien den Fall aufgreifen, werden von unseren Politikern Gesetzesänderungen gefordert.
Waffenkontrolle an den Schulen, Ego-Shootergames verbieten, die Haftzeiträume der Jugendstrafen erhöhen und so weiter.
Aber bringen strengere Gesetze wirklich die Lösung für ein Problem?
Wohl eher nicht, das ist im Grunde genau so als wenn ich immer nur Schmerztabletten nehme weil mir der Kopf weh tut
und ich so zwar die Symptome kontrolliere aber nicht die wahre Ursache bekämpfe.

Neue und strengere Gesetze bringen also letztendlich wenig und beheben nicht die wahre Ursache eines Problems.
Vielmehr müssen wir völlig das Denken unserer Gesellschaft ändern um Probleme wie die ansteigende und hemmungslose Gewalt in unserer Gesellschaft zu einer Änderung zu bewegen.
Denn so wie die Vielzahl der Ursachen für Gewalt, sollten wir auch in der gleichen Anzahl nach Lösungen suchen!
Man wird auch nicht das Gewalt-Problem von heute auf morgen lösen können und schon gar nicht durch neue und härtere Gesetze.
Denn dass eine Gefängnisstrafe nicht wirklich davor abschreckt und den Täter danach sogar noch zu einem leben am Abgrund der Gesellschaft verdammt ist, dass wissen auch viele Politiker. Doch scheint es einfach nur die bequemste Lösung zu sein und nach härteren Gesetzen zu schreien.

Haben die die Politiker auch mal nachgedacht bestehen Gesetze zu kippen und so den positiven Einfluss auf den Gesellschaft zu fördern?
Oft ist es doch so, dass viele Situation zur Gewalt eskalieren weil Alkohol im Spiel ist. Unsere legalisierte Volksdroge Alkohol lässt die Hemmschwelle sinken und macht aggressiv.
Massenschlägereinen und Familienprügeleien haben nicht nur oft, sondern meistens Alkoholmissbrauch als Mitursache. Die betroffenen trinken meist täglich erhebliche Mengen Alkohol und oft sogar so genannte harte Alkoholika.

Genau das Gegenteil bewirkt aber die verbotene Volksdroge Haschisch oder Marihuana.
In einer bekifften Gesellschaft kommt es äußerst selten mal zu kleinen Streitigkeiten und mit dem Auto durch die Gegend rasen ist hier auch fehl am Platz.
Wer bekifft ist, der ist ruhig, nachdenklich, einfühlsam, kreativ und denkt viel intensiver über gute und schlechte Dinge nach.
Aber dennoch hat unsere Politik kein Einsehen und wird es einfach nur aus Bequemlichkeit heraus, dabei belassen und Marihuana nicht zu legalisieren.
Wer sich auch nur mal annähernd mit diesem Thema befasst und mal nach ein oder zweit Berichte googeld „warum Canabis verboten wurde“ der wird schnell einsehen, dass wir doch ganz schön von unserer Regierung an der Nase herum geführt werden.

Naja, sollen sich doch weiterhin die Leute die Birne vollsaufen, ihre Frau und die Kinder schlagen, viel zu schnell mit dem Auto durch Dörfer und Städte rasen, ... und sich dann am Ende auch noch den letzten Rest Verstand aus der Birne saufen.

Und wir lassen uns weiterhin von Bekannten am nächsten Tag, nach einem erfolgreichen Saufabend die peinlichsten Dinge erzählen, die man in seinem besoffenen Zustand so alles gemacht.


Sind wir nicht selbst daran schuld?
Daher sollten wir uns selbst die Frage stellen, ob unsere Kulturelle Einstellung am Ende die größte Verantwortung für die Gewalt in der Gesellschaft ist.
So wie wir uns tagtäglich verhalten und uns nur um unseren eigenen Mist kümmern, in einer egozentrischen Welt leben, wo jeder für sich selbst verantwortlich ist
Legalisierte Volksdrogen wie Alkohol steuern einen Maßgeblichen Anteil dazu, dass wir so sind wie wir sind.
Es gibt viele andere Kulturen die den Alkohol verbieten und das aus gutem Grunde. So haben sich doch die Indianer schon die Köpfe eingeschlagen als der Westen das Teufelszeug versuchte in Ihrer Kultur zu integrieren.
Es hat nicht funktioniert, weil es dort nicht hingehört. Die Indianer konnten sozusagen damit nicht umgehen und es gab Streit, Schlägereien und Gewaltexzesse, wie sie diese alte Kultur nicht kannte.
Die Indianer rauchen eben doch lieber Ihre Friedenspfeife!

Aber auch der Islamische Glauben verbietet den Alkohol!
Und so herrscht in den muslimischen Länder ein striktes Alkoholverbot, was für die in Deutschland lebenden Muslimen sicherlich nicht so einfach ist.
Denn hier findet man fast überall ein bisschen Alkohol im Essen und trinken.

Nur wir Deutsche trinken fleißig weiter, was man auch an den umfangreichen Bierbäuchen sehen kann...

Und so fügt sich eines in das andere. Die Ursachen für die steigende Gewalt in unserer Gesellschaft sind so vielseitig, dass es mit ein paar härteren Gesetzen sicherlich nicht hat getan wäre. Im Gegenteil, man würde auf lange Sicht gesehen nur noch mehr Benzin ins Feuer gießen.


Kommentieren (0) | Drucken | News wurde 4110 mal aufgerufen
News als Bookmark speichern bei ...
 
» Artikelportal
Erstellen Sie Ihren Werbetext oder einen Artikel für Ihren Internetauftritt
Damit Sie auf www.artikeltext.de einen Artikel veröffentlichen können, wählen Sie zunächst die Kategorie und los gehts.

» Tipps für Artikel
Schreiben Sie Ihren Artikel mit Informationsgehalt. Die veröffentlichten Artikel sollten hierbei nicht nur schlichte Werbetexte sein, die nur kostenlose Werbung im Web darstellen. Viel wichtiger hierbei ist, dass der Artikel aus einem interessanten und aussagekräftigen Text besteht. Denn schliesslich will der Leser etwas erfahren oder sucht eine bestimmte Information. Und genau das solle er auch finden. Anderseits können Sie den Artikel so aufbauen, das dort geschickt Ihre Link untergebracht sind und den Besucher zu Ihrer Webseite führen. Verwenden Sie hierbei ruhig Ihre Schlagwörter oder Keywords um dem Text eine Content zu geben.
» Weiteres im Web
Eine Übersicht der Artikelverzeichnisse im Internet.
FM Transmitter
Simsalaring Free SMS
Unsere Online-PR & Fachpublikationen können Sie auf OA News lesen.

Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB