Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Haus und Garten 26.07.2017 18:15

Der Alleskönner Sandstrahlgerät im Vergleich

(Artikel mit 1 Seite)
Sandstrahlgeräte können auf vielseitige Art und Weise im Haushalt und im Handwerksbereich eingesetzt werden. Aufgrund ihrer Preisklasse zählen sie zu den Geräten, vor deren Erwerb sich Kunden gründlich informieren wollen. Ein neues Vergleichs- und Ratgeberportal bietet Suchenden diese Möglichkeit.

B&T Online Marketing GbR veröffentlicht Portal

Wie funktioniert ein Sandstrahlgerät?
Ein Sandstrahlgerät bläst mit starker Druckluft ein Strahlmittel gegen eine beliebige Oberfläche. Diese kann von unliebsamen Beschichtungen und Verunreinigungen bereinigt werden. Dies funtkioniert, indem das Strahlmittel aus einem großen Behälter über Unterdruck durch einen Schlauch gesaugt wird, an dessen Ende eine Pistole mit Anschluss zu einer Druckluftquelle angebracht ist, die über einen Hebel zu bedienen ist.

Was kann ein Sandstrahlgerät bewerkstelligen?

Das Sandstrahlgerät zählt zu den Alleskönnern unter den Haushalts- und Handwerksgeräten, denn hiermit können nahezu alle Oberflächen bearbeitet werden, ob aus restaurativen, oder dekorativen Zwecken. Die wohl geläufigste Anwendung ist zur Befreiung metallener Oberflächen von Rost, altem Lack oder anderen Schichten. Dieser Arbeitsschritt ist häufig Teil des Gesamtprozesses einer Restauration, denn nach Einwirkung des Sandstrahls ist die Oberfläche nicht nur befreit, sondern auch aufgeraut und für die folgenden Schritte vorbereitet. Nicht nur metallene Oberflächen, auch Mauerwerk und Fassaden können mithilfe eines Sandstrahlgerätes saniert werden. Im Falle einer Betonsanierung kommt das Gerät zum Freilegen der Bewehrungen ebenso zum Einsatz.
Das zweite Große Einsatzgebiet ist neben dem Handwerk der künstlerische Bereich. Hier findet das Sandstrahlgerät oft Anwendung im Rahmen der künstlerischen Bearbeitung von Oberflächen, wie Skulpturen aus Gestein, oder auch Glas. Auch im Bereich der Mode kann ein Sandstrahlgerät zum Einsatz kommen, zum Beispiel bei der Herstellung von Jeans im sogenannten „used-look“. Designer und Hersteller von Unikaten lassen die Textilien nicht immer industriell anfertigen, sondern bearbeiten diese häufig auch eigenhändig.

Welche Strahlmittel gibt es?
Das wohl am häufigsten verwendete Strahlmittel ist herkömmlicher Sand. Je nach Einsatzgebiet und Größe, sowie Beschaffenheit, des Gegenstands können aber auch andere Materialien zum Einsatz kommen. Dazu zählen die Folgenden: Glasgranulat, Korund, Eisenspäne, Hochofenschlacke, Kunststoffe, Eiskristalle, Trockeneis.

Das Vergleichsportal zu Sandstrahlgeräten

Anhand der professionellen Einsatzgebiete des Sandstrahlgerätes ist zu erkennen, dass die Anforderungen an ein derartiges Gerät im Normalfall relativ hoch sind. Umso höher ist bei den Suchenden oft der Bedarf nach Seriösen Informationsquellen, die vor einem Kauf der Entscheidungsfindung dienen. Die B&T Online Marketing hat in diesem Bereich einen neuen Ratgeber zum Thema Sandstrahlgeräte veröffentlicht, der Kunden zukünftig beratend zur Seite stehen will. Zu den eigenen Aufgaben zähle hierbei nicht, den Besuchern, wie es auf Herstellerseiten und vielen großen Portalen üblich ist, gewisse Produkte näherzubringen, sondern auf unabhängige Weise Informationen zum Produkt allgemein darzustellen. Diese Informationen dienen ihm als Basis für die spätere Kaufentscheidung. Über Vergleichstabellen hat er zudem die Möglichkeit, Produkte aktiv und unabhängig vom Hersteller zu vergleichen.

Drucken | Artikel wurde 111 mal aufgerufen


Artikel als Bookmark speichern bei ...
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB