Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Kosmetik und Körperpflege 28.07.2017 14:24

Cellulitebehandlung in Berlin

(Artikel mit 1 Seite)
Jede Frau kennt sie, diese unschön anzusehende Cellulite. In diesem Artikel erfahren Sie, wie sie die ungewollte Orangenhaut schnell und einfach loswerden damit Sie mit Selbstvertrauen in den Sommerurlaub starten können!

Wie Sie Orangenhaut gezielt loswerden!

Cellulite ist ein unter Frauen weit verbreitetes kosmetisches Problem. Die unschönen Dellen an Oberschenkeln und Po erinnern vom Aussehen her stark an die Schale einer Orange und werden deshalb umgangssprachlich auch als Orangenhaut bezeichnet. Diese entsteht durch eine Veränderung des unter der Haut liegenden Bindegewebes und der Lage der Fettzellen, Lymphe sowie Kollagenstränge. Durch das bei Frauen natürlicherweise dehnbarere Bindegewebe oder aufgrund von Bindegewebsschwäche ist die weibliche Haut im Vergleich zur männlichen deutlich häufiger betroffen.

Auch wenn es sich bei Cellulite um keine Krankheit handelt, sind viele Betroffene aus ästhetischen Gesichtspunkten stetig auf der Suche nach Abhilfe. Ein Geheimrezept existiert nicht – beherzigt man jedoch einige Tipps, lassen sich durchaus positive Ergebnisse erzielen. Wo man allein nicht weiterkommt, versprechen zusätzlich spezielle Beauty-Anwendungen, wie die Methoden der Bioresonanz und Power Plate zur Cellulitebehandlung in Berlin, geglättete und straffe Haut, in der man sich wohlfühlen kann.


Tipp 1: Sport ist Mord für Orangenhaut

Sportliche Betätigung ist an sich schon gesund, kann aber auch im Speziellen bei dem leidigen Problem der Cellulite helfen. Allerdings ist Sport nicht gleich Sport. Um der Orangenhaut Herr zu werden, müssen die richtigen Muskelgruppen aktiviert und gestärkt werden. Deshalb sollte das Training auf die betroffenen Körperpartien wie Bauch, Beine und Po ausgerichtet sein. Schwimmen, Joggen, Radfahren und Wandern lassen sich meist problemlos in den Alltag integrieren. Nicht zuletzt ist ein wenig Geduld gefragt – es kann eine Weile dauern, bis erste Ergebnisse sichtbar werden. 3 Einheiten à 30 Minuten pro Woche sollten mit der Zeit ihre hautstraffende Wirkung entfalten.


Tipp 2: Mit der richtigen Ernährung zu glatterer Haut

Was wir essen, beeinflusst unser körperliches Gleichgewicht in entscheidender Weise. So weit sind die Fakten bekannt. Doch welche Lebensmittel können dabei helfen, das Hautbild zu verfeinern und Cellulite abzumildern? Vitamine aus frischem Gemüse und Obst stehen hier ganz oben auf dem Speiseplan, da sie die Kollagenproduktion ankurbeln und damit einen Beitrag zur Gewebestraffung leisten. Außerdem sollten Omega-3-Fettsäuren, wie sie in Fisch und einigen Pflanzenölen vorkommen, zugeführt werden, um die Zellmembranen zu stärken. Fettige und salzige Lebensmittel sollten weitgehend gemieden werden. Nicht zuletzt ist auf eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr zu achten, um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen.


Tipp 3: Kampf der Cellulite – Kosmetikprodukte und Beauty-Behandlungen auf dem Vormarsch

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung: die äußere Anwendung von speziellen Cremes und Lotionen, die mit Wirkstoffen wie Koffein, Gingko oder Silizium angereichert sind. Vernachlässigt man allerdings die regelmäßig erforderliche Pflege, dürfen keine langanhaltenden Ergebnisse erwartet werden. Unterstützend wirken Massagen und Wechselduschen, da sie die Zirkulation des Blutes und der Lymphflüssigkeit anregen und damit die Fettverbrennung in Gang bringen.

Ähnlich durchblutungsfördernd wirkt die Massage auf der Vibrationsplatte, auch Power Plate genannt. Nur wenige Minuten in regelmäßigen Abständen reichen aus, um zurück zu wohlgeformter Haut zu gelangen. Diese Art der Cellulitebehandlung kann ideal mit der Bioresonanzanwendung kombiniert werden. Bei dieser entspannenden Behandlung wird mit einer speziellen Sonde über die von Cellulite betroffenen Hautareale gestrichen. Dabei werden Körperschwingungen aufgenommen, analysiert, korrigiert und gereinigt wieder zurück an den Körper gegeben.

Kommentieren (0) | Drucken | Artikel wurde 95 mal aufgerufen


Artikel als Bookmark speichern bei ...
Ähnliche Artikel
# Artikeltitel Arikeldatum
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB