Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Beruf und Karriere 14.05.2018 10:53

Deutsch lernen für den Job

(Artikel mit 1 Seite)
Wer aus dem Ausland kommt und sich in Deutschland eine Existenz aufbauen möchte, wird vor allem mit zwei Hürden konfrontiert: der deutschen Sprache und der Jobsuche. Je besser diese Hürden gemeistert werden, desto leichter und schneller gelingt die Integration in Deutschland.

Warum ist Deutsch lernen so wichtig für den Job?

Deutsch lernen für den Job

Wer aus dem Ausland kommt und sich in Deutschland eine Existenz aufbauen möchte, wird vor allem mit zwei Hürden konfrontiert: der deutschen Sprache und der Jobsuche. Je besser diese Hürden gemeistert werden, desto leichter und schneller gelingt die Integration in Deutschland. Es macht Sinn, möglichst früh mit dem Lernen der Sprache zu beginnen. Wer in Deutschland Deutsch lernen möchte, dem stehen Deutschkurse von verschiedenen Anbietern zur Verfügung. Neben privaten Anbietern existieren bundesweite Angebote für Berufssprachkurse des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Deutschkurse werden im optimalen Fall parallel zur beruflichen Tätigkeit absolviert.

Warum ist Deutsch lernen so wichtig für den Job?

Selbst mit geringen Deutschkenntnissen ist es theoretisch möglich, einen Job zu finden, gerade dann, wenn Englischkenntnisse bestehen. In manchen international aufgestellten Unternehmen gilt Englisch sogar als Betriebssprache. Doch wer die deutsche Sprache beherrscht, hat wesentlich bessere Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung auf eine Stelle und profitiert von einem breiteren Angebot an Jobs, die für ihn infrage kommen. Auch innerhalb eines Jobs helfen geschulte Sprachkenntnisse enorm. Sie unterstützen einen reibungslosen Arbeitsalltag und einen beruflichen Aufstieg. Wer parallel zum Job seine Sprachkenntnisse optimiert, macht deutlich, dass er motiviert ist, sich in einem Unternehmen und einem Land zu integrieren.

Gleichzeitig arbeiten und Deutsch lernen

Wer neu in einem Land ist, tut gut daran, die Themen Sprache und Beruf ganz oben auf die Prioritätenliste zu setzen. So werden die zwei größten Hindernisse möglichst schnell aus dem Weg geräumt und die Basis für eine hohe Lebensqualität wird geschaffen. Natürlich sind diese beiden Aufgaben sehr zeitintensiv, weshalb eine parallele Durchführung nicht immer einfach ist. Gerade dann, wenn zusätzlich familiäre Pflichten existieren. Sprachkurse finden zu verschiedenen Zeiten statt, die so gewählt werden können, dass sie nicht mit den Arbeitszeiten in Konflikt treten. Um möglichst schnell im Berufsleben reibungslos kommunizieren zu können, macht es Sinn, einen Sprachkurs zu wählen, der auf die jeweilige berufliche Sparte abzielt. Der Arbeitgeber kann zur Beratung hinzugezogen werden. Darüber hinaus ist eine finanzielle Förderung seitens des Arbeitgebers möglich.

In Deutschland einen Job finden

Eine naheliegende und empfehlenswerte Methode, einen Job in Deutschland zu finden, ist der Gang zur Arbeitsagentur. Hier werden Jobsuchende nach Möglichkeit an Unternehmen vermittelt. Ähnlich funktionieren auch Agenturen für Zeitarbeit, die häufig nach Arbeitnehmern gerade für einfache Arbeiten suchen. Es ist ratsam, täglich Anzeigen zu lesen, sei es in Zeitungen oder im Internet. Dazu kommt das persönliche Netzwerken. Sollte jemand aus dem Bekanntenkreis einen Job bei einem Unternehmen haben, das nach Arbeitnehmern sucht, kann dieser eine Empfehlung aussprechen. Auch Deutschkurse können ein geeigneter Ort sein, um Menschen kennenzulernen, die bei der Arbeitssuche weiterhelfen.

Drucken | Artikel wurde 114 mal aufgerufen

Artikel als Bookmark speichern bei ...
Ähnliche Artikel
# Artikeltitel Arikeldatum
1. Technische Fortbildung neben den Beruf 20.11.2008 21:38
2. Die Weltmeere unsicher machen 19.08.2009 22:09
3. Kinder lernen Gitarren spielen 13.11.2009 14:00
4. Grundlagen der Roboterprogrammierung 25.01.2011 16:54
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB