Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Versicherungen 08.09.2011 16:46

Was ist ein Sparbrief?

(Artikel mit 1 Seite)
Ein Sparbrief ist eine Geldanlage, die zu den tagesaktuellen Konditionen bei jeder Bank gekauft werden kann. Der Vorteil von Sparbriefen ist die totale Sicherheit mit attraktiven Renditemöglichkeiten. Am meisten lohnt sich die Geldanlage über Sparbriefe in Zeiten hoher Zinsen. Je höher die Zinsen sind umso höher können die Guthabenzinsen auf Sparbriefe sein. Umgekehrt gilt je niedriger die Zinsen sind umso unattraktiver sind die Sparbriefe. Die Konditionen von Sparbriefen sind von Bank zu Bank unterschiedlich. Ebenso gibt es bei jedem Anbieter eine verscheidend hohe Mindestanlagesumme. Außer der Mindestanlagensumme ist die Anlagensumme frei wählbar. Die Anlagezeit wird beim Kauf des Sparbriefes festgelegt. Der Käufer bekommt von der Bank eine Urkunde ausgestellt, die verbrieft, das sich die Bank dazu verpflichtet hat, dem Käufer des Sparbriefes, an einem bestimmten Tag eine bestimmte Summe auszuhändigen wenn dieser Käufer den Sparbrief bei der Bank vorlegt. Viele Banken lassen dem Anle

Was ist ein Sparbrief?

Ein Sparbrief ist eine Geldanlage, die zu den tagesaktuellen Konditionen bei jeder Bank gekauft werden kann. Der Vorteil von Sparbriefen ist die totale Sicherheit mit attraktiven Renditemöglichkeiten. Am meisten lohnt sich die Geldanlage über Sparbriefe in Zeiten hoher Zinsen. Je höher die Zinsen sind umso höher können die Guthabenzinsen auf Sparbriefe sein. Umgekehrt gilt je niedriger die Zinsen sind umso unattraktiver sind die Sparbriefe. Die Konditionen von Sparbriefen sind von Bank zu Bank unterschiedlich. Ebenso gibt es bei jedem Anbieter eine verscheidend hohe Mindestanlagesumme. Außer der Mindestanlagensumme ist die Anlagensumme frei wählbar. Die Anlagezeit wird beim Kauf des Sparbriefes festgelegt. Der Käufer bekommt von der Bank eine Urkunde ausgestellt, die verbrieft, das sich die Bank dazu verpflichtet hat, dem Käufer des Sparbriefes, an einem bestimmten Tag eine bestimmte Summe auszuhändigen wenn dieser Käufer den Sparbrief bei der Bank vorlegt. Viele Banken lassen dem Anleger zwei bis zehn Bankarbeitstage vor dem Auslaufen des Sparbriefes Zeit zu entscheiden was mit dem Geld geschehen soll. Wird der Termin vonseiten des Käufers verpasst, legen die Banken das gesamte Geld automatisch über die gleiche Laufzeit zum aktuellen Zins neu an. Manche Banken Legen das gesamte Geld nicht über die vorherige Anlagezeit neu an, sondern wählen die kürzeste mögliche Anlagezeit erneut an. Weiter Informationen zu Sparbriefen findet man unter dem Link <a href="http://www.tagesgeldvergleich.net/tagesgeldvergleich/sparbriefe.html">http://www.tagesgeldvergleich.net/tagesgeldvergleich/sparbriefe.html</a>.

Drucken | Artikel wurde 1798 mal aufgerufen

Tags: sparbrief

Artikel als Bookmark speichern bei ...
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB